Navigation

Pressemitteilung

Richterwahlausschuss bevorzugt wieder Männer

Pressemitteilung vom 06.03.2015

In seiner gestrigen Sitzung hat der Richterwahlausschuss auf fünf Stellen des Bundesverwaltungsgerichts fünf Richter gewählt, obwohl hochqualifizierte Frauen vorgeschlagen waren. Insgesamt entschied sich der Ausschuss für 13 Richter und acht Richterinnen, die an die fünf obersten Bundesgerichte berufen werden.

Vizepräsidentin des Deutschen Juristinnenbundes e.V. (djb) und Leiterin der djb-Initiative Frauen in die Roten Roben Bundesanwältin beim BGH Eva Schübel: "Der Richterwahlausschuss hat wieder einmal den Verfassungsauftrag, die Benachteiligung gleichqualifizierter Frauen abzubauen, weitgehend unbeachtet gelassen. An der für die Bürgerinnen und Bürger bedeutsamen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts wirken nur zu einem Viertel Richterinnen mit. Deren Anteil zu erhöhen, ist daher eine wesentliche Aufgabe des Wahlausschusses."

 

Diese Pressemitteilung/Stellungnahme liegt als PDF-Datei vor. Zum Betrachten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

application/pdf  Pressemitteilung (47,76 kB)

Zurück