Navigation

Marie Elisabeth Lüders-Preis 2009

Preisträgerin: Dr. phil. Marion Röwekamp (Ass. jur.)

 

26. September 2009
Schloss Karlsruhe,
Gartensaal
Marie Elisabeth Lüders-Preis 2009
Die Preisträgerin Dr. Marion Röwekamp und die Preisstifterin Dr. Melitta Büchner-Schöpf nach der Übergabe von Urkunde und Blumen
(Foto: CL).

Programm
 
Sektempfang 
BegrüßungJutta Wagner
Präsidentin
LaudatioProf. Dr. Sibylle Raasch
Universität Hamburg, Mitglied der Jury
Vergabe des PreisesDr. Melitta Büchner-Schöpf
Stifterin des Preises 2009
DankDr. Marion Röwekamp
Preisträgerin
anschließend: Abendessen 



Dr. phil. Marion Röwekamp

studierte Geschichte und Jura an den Universitäten Heidelberg, München, der Humboldt Universität in Berlin und der Columbia Universität, New York. 2005 erschien ihr Buch „Juristinnen. Lexikon zu Leben und Werk“, das vom Deutschen Juristinnenbund herausgegeben wurde. Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen 2006 in Berlin, promovierte sie im Juli 2008 "summa cum laude" mit der Arbeit über "Professionalisierung und Emanzipation. Die kurze Berufsgeschichte der ersten deutschen Juristinnen (1900-1945)" an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Für diese Arbeit wird ihr heute vom djb der Marie Elisabeth Lüders-Preis verliehen. Ihre rechtswissenschaftliche Promotion, eine Biographie über Marie Munk, sozusagen der dritte Band der „Juristinnen-Trilogie“ steht kurz vor dem Abschluss. Seit Anfang September arbeitet sie als John F. Kennedy Fellow am Center for European Studies in Harvard an ihrer Habilitation „Die Ordnung der Familie im Recht 1749-1933.“