Ruth Meding


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

© djb/SH

Fast alle Newsletter, Stellungnahmen und Pressemitteilungen gehen über den Schreibtisch von Ruth Meding, bevor sie die Öffentlichkeit erreichen. Sie hat Politik und Recht im Bachelor studiert und einen Master of Law in Human Rights Law absolviert. Bevor sie im Sommer 2018 beim djb angefangen hat, war sie unter anderem bei der Friedrich-Ebert-Stiftung und als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundestag tätig. Sie ist die Kontaktperson des djb zu den Medien und ist gemeinsam mit Anke Gimbal Schriftleiterin der Verbandszeitschrift djbZ.

„Als Feministin bin ich beim djb, weil ich mich dafür einsetzen will, dass unsere Expertise und unsere wichtigen Positionen sichtbar werden – für die Presse, politischen Akteur*innen und eine breite Öffentlichkeit.“