Navigation

Themen

  • Frauen in Führungspositionen

    Der djb fordert einen Anteil von Frauen in Führungspositionen, Vorständen und Aufsichtsräten von mindestens 40 Prozent. Um dieses Ziel zu erreichen, nehmen Mitglieder des djb und kooperierender Verbände seit 2009 an Hauptversammlungen von börsennotierten Unternehmen in Deutschland teil. Sie fragen dort die Verantwortlichen u.a., was das jeweilige Unternehmen unternommen hat, um Führungspositionen mit Frauen zu besetzen bzw. ob Frauen in die Auswahl einbezogen wurden. Neben den Aufsichtsräten und Vorständen werden Frauen in Führungspositionen auf allen Managementebenen in den Blick genommen.

    mehr

  • Erste Führungsebene

    djb-Mitglieder haben ein Netzwerk zum Austausch, Mentoring und zur Karriereunterstützung für Juristinnen, BWLerinnen und Volkswirtinnen gegründet. Ziel ist es, in der Privatwirtschaft Tätigen einen Weg in die erste Führungsebene aufzuzeigen. Durch die gemeinsame Arbeit entstehen Synergien, konkrete Lösungen und neue Perspektiven für den beruflichen Aufstieg: „Zusammen sind wir stark“. Die regelmäßigen Treffen finden derzeit in Frankfurt am Main statt.

    mehr

  • Frauen in die Roten Roben

    Bei den Bundesrichterwahlen sollen erheblich mehr Frauen vorgeschlagen und auch gewählt werden - dies möchte der djb mit seiner Initiative "Frauen in die Roten Roben" erreichen. Die gänzlich fehlende Transparenz beim Erstellen der Wahlvorschläge benachteiligt vor allem Richterinnen und Staatsanwältinnen.

    mehr

  • Gleichstellungsbeauftragte im djb

    Der Deutsche Juristinnenbund ruft als Gleichstellungs-/ Frauenbeauftragte tätige oder mit Gleichstellungsaufgaben befasste Mitglieder und interessierte Juristinnen auf, sich an einem Netzwerk "Gleichstellungsbeauftragte im djb" zu beteiligen.

    mehr

  • Wahlarbeitszeit

    Wahlarbeitszeit wird als ein wesentlicher Baustein für eine selbstbestimmte Erwerbsbiografie begriffen, die wiederum für beide Geschlechter die Möglichkeit eines gleichberechtigten und partnerschaftlichen Lebens eröffnet. Das vom djb (Kommission Arbeits-, Gleichstellungs- und Wirtschaftsrecht) entwickelte Konzept für ein Wahlarbeitszeitgesetz wurde im Rahmen des 41. Bundeskongresses des djb in Münster vom 24. bis 27.9.2015 intensiv diskutiert. Mittlerweile liegt eine aktualisierte Fassung vor, die die Argumente aus den Diskussionen berücksichtigt.

    mehr

  • CEDAW-Allianz 2015/2016

    Am 14. Dezember 2016 veröffentlichte die CEDAW-Allianz zivilgesellschaftlicher Organisationen in Deutschland den Alternativbericht zum kombinierten 7. und 8. Bericht der Bundesrepublik Deutschland zum Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (CEDAW).

    mehr

  • Marie-Elisabeth-Lüders-Wissenschaftspreis

    Der djb vergibt in Anerkennung hervorragender rechts- oder wirtschaftswissenschaftlicher Arbeiten alle zwei Jahre den Marie-Elisabeth-Lüders-Preis. Ausgezeichnet werden Dissertationen und Habilitationsschriften zum Bereich Recht und Geschlecht.

    mehr

  • Recht und Gender

    "Recht und Gender" ist ein Portal auf der Plattform der FernUniversität Hagen für eine Serie von Video-Interviews zu Themen aus den Bereichen Frauenrecht, Geschlechterfragen im Recht, Gleichberechtigung, Gleichstellung.

    mehr

  • Juristinnen in der DDR

    Anlässlich des 39. djb-Bundeskongresses in Potsdam eröffnete der djb am 23. September 2011 im Landgericht Potsdam die Ausstellung "Juristinnen in der DDR". Die Ausstellung ist dort bis zum 18. November 2011 zu sehen. Die aus 22 Tafeln (und einer weiteren Tafel mit Inhaltsangaben) bestehende Ausstellung kann ausgeliehen werden. Anfragen und Fragen dazu beantwortet gerne die .

    mehr