100 Jahre Frauen in juristischen Berufen: Woher wir kommen und wohin wir gehen – digitale Auftaktveranstaltung mit Elke Büdenbender


Wie hat sich der Zugang der Frauen zu den juristischen Berufen und ihre Situation im Berufsleben in den letzten Jahrzehnten geändert? Wie hat es sich vor knapp 40 Jahren angefühlt, als Frau an einer Jura-Fakultät zu studieren? Welche Erfahrungen machen angehende Juristinnen heute, während ihres Studiums und zu Beginn ihres Berufslebens? Und wer waren die Frauen, die den Zugang zu den juristischen Berufen für sie erkämpft haben? Erst vor 100 Jahren, am 11. Juli 1922, wurde mit dem „Gesetz über die Zulassung der Frauen zu den Ämtern und Berufen der Rechtspflege“ Frauen der Zugang zu den juristischen Berufen ermöglicht. Zum Auftakt unserer Kampagne „100 Jahre Frauen in juristischen Berufen“ anlässlich des Jubiläums blicken wir gemeinsam mit Ihnen am 25. Januar 2022, 19 Uhr in die Vergangenheit und in die Zukunft.

Nach einer Begrüßung durch Prof. Dr. Maria Wersig, Präsidentin des djb, kommen auf unserem virtuellen Panel

Elke Büdenbender, Juristin und Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
Prof. Dr. Marion Röwekamp, Rechtshistorikerin und beratende Expertin für die Kampagne „100 Jahre Frauen in juristischen Berufen“ und
Kerstin Geppert, Referendarin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr, Hamburg, Beisitzerin für Mitglieder in Ausbildung im Bundesvorstand des djb

dazu ins Gespräch. Im Anschluss gibt es Gelegenheit für Fragen und Austausch.

Moderation: Dr. iur. Dana-Sophia Valentiner, djb-Vizepräsidentin, PostDoc Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr, Hamburg

Das Gespräch findet über Zoom statt und soll circa 90 Minuten dauern.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 25. Januar um 13.00 Uhr mit Ihrem Vor- und Nachnamen unter veranstaltungen@djb.de an und nennen Sie im Betreff die Veranstaltung. Wir werden Ihnen am 25. Januar 2022, ca. zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn, die Einwahldaten für die Zoom-Veranstaltung per E-Mail zusenden.

Datenschutz

Für virtuelle Veranstaltungen nutzen wir Zoom mit Sitz in den USA, Infos zum Datenschutz von Zoom können Sie hier abrufen: https://explore.zoom.us/de/privacy/ . Über den Datenschutz im djb informiert unsere Datenschutzerklärung: https://www.djb.de/datenschutz. Sollten Sie Fragen dazu haben, können Sie sich gerne per E-Mail an die Datenschutzbeauftragte des djb (datenschutzbeauftragte@djb.de) wenden.


+++ Eine Veranstaltung im Rahmen der Kampagne „100 Jahre Frauen in juristischen Berufen“ +++

Gefördert durch das Bundesministerium der Justiz.
 

Zur Kampagne: Hauptziel und erster großer politischer Kampf des 1914 gegründeten Deutschen Juristinnen-Vereins (DJV) war es, die generelle Zulassung der zumeist promovierten Juristinnen zum Ersten und Zweiten Staatsexamen und den juristischen Berufen zu erreichen. Das „Gesetz über die Zulassung der Frauen zu den Ämtern und Berufen in der Rechtspflege vom 11. Juli 1922 (Reichsgesetzblatt 1922 I, S. 573) beseitigte endlich die formalen Hindernisse, gewährte Frauen Zugang zum Staatsexamen und schließlich zu den juristischen Berufen. Seitdem ist viel passiert – Zeit Bilanz zu ziehen, den Kämpferinnen der letzten 100 Jahre eine Bühne zu bieten und den Status quo kritisch unter die Lupe zu nehmen. Anlässlich des 100. Jahrestages 2022 führt der djb als Nachfolgeorganisation des DJV die Kampagne „100 Jahre Frauen in juristischen Berufen“ durch.

Veranstaltungsdetails


Veranstaltungsort: virtuell (Zoom)
Veranstalter: djb

25.01.2022 - 19:00 Uhr

Termin in Google Kalender speichern