Demokratie und Gleichstellung. Aus der Krise für die Zukunft lernen: Wo wollen wir 2025 stehen?


Aktuelle Demokratiegefährdungen und Räume für feministisches Engagement, für juristische Gegenwehr sowie für eine Neuverteilung von Macht waren im Jahr 2021 zentrale Themen des djb. Im Rahmen der Kampagne „Gleichstellung & Demokratie“ sowie des dazugehörigen 44. Bundeskongresses ging es um die Fragen: Welche Demokratiegefährdungen gibt es aktuell (zum Beispiel durch organisierten Hass im Netz, durch rassistische, antisemitische oder frauenfeindliche Propaganda, durch Verschwörungstheorien) und welche Antworten bietet das Recht auf diese Herausforderungen? Welche Forderungen und Lösungsansätze gibt es zur paritätischen Verteilung von Macht? Was braucht eine emanzipatorische, solidarische und starke Zivilgesellschaft?

Zum Abschluss der Kampagne möchten wir diese Diskussionen zusammenführen und gemeinsam mit Ihnen einen Blick in die Zukunft werfen: Welche Ziele lassen sich mit Blick auf Hass im Netz oder die paritätische Verteilung von Macht formulieren? Was ist nach den Sondierungsgespräche von einer möglichen „Ampel-Koalition“ auf Bundesebene zu erwarten? Vor welchen Herausforderungen steht feministisches Engagement?

Diese Fragen diskutieren drei djb-Mitglieder, die maßgeblich an der inhaltlichen Gestaltung und Durchführung der Kampagne „Gleichstellung & Demokratie“ und des 44. Bundeskongresses beteiligt waren:

Mit PD Dr. Sina Fontana, Vorsitzende der djb-Kommission Verfassungsrecht, Öffentliches Recht, Gleichstellung, Ursula Matthiessen-Kreuder, djb-Vizepräsidentin, Anke Stelkens, Mitglied des djb-Arbeitsstab Digitales; Moderation: Dr. Dana Valentiner, djb-Vizepräsidentin und Vorsitzende des djb-Landesverbands Hamburg.

 

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 16. November um 13.00 Uhr mit Ihrem Vor- und Nachnamen unter veranstaltungen@djb.de an und nennen Sie im Betreff die Veranstaltung.

Wir werden Ihnen am 16. November, ca. zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn, die Einwahldaten für die Zoom-Veranstaltung per E-Mail zusenden.

Datenschutz

Mit der Teilnahme an unserer Veranstaltung erklären Sie sich mit der Datenverarbeitung durch Zoom einverstanden.

Mit Urteil vom 16. Juli 2020 hat der EuGH das EU-U.S. Privacy Shield und auch die Standardvertragsklauseln gekippt. Es fehlt daher an einer Rechtsgrundlage, die nach der DSGVO für den Datentransfer in ein sogenanntes Drittland (Länder außerhalb der EU/des EWR) erforderlich ist. Zoom hat seinen Sitz in den USA, d.h. Ihre Daten werden auch in die USA transferiert, wenn Sie an unserer Sitzung teilnehmen. Hier ist die Datenschutzerklärung von Zoom abrufbar: zoom.us/de-de/privacy.html.

Sollten Sie Fragen hierzu haben, können Sie sich gerne per E-Mail an die Datenschutzbeauftragte des djb (datenschutzbeauftragte@djb.de) wenden.

 

++ Eine Veranstaltung im Rahmen der djb-Kampagne „Gleichstellung & Demokratie“ ++

Veranstaltungsdetails


Veranstaltungsort: virtuell
Veranstalter: djb

16.11.2021 - 19:00 Uhr bis 16.11.2021 - 20:00 Uhr

Termin in Google Kalender speichern