Der Kampf um die Reform des Abstammungsrechts – Zur rechtlichen Gleichstellung von Regenbogenfamilien


Seit 2017 können gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland heiraten. Seit 2018 anerkennt das Recht einen dritten positiven Geschlechtseintrag, „divers“. Trotz dieser grundlegenden Veränderungen im Recht steht die vollständige Gleichberechtigung queerer Personen und Lebensgemeinschaften im Abstammungsrecht weiterhin aus. So sind etwa lesbische Paare auf den Weg der Stiefkindadoption verwiesen, um gleichberechtigte Eltern ihres gemeinsamen Wunschkindes zu werden – ein gerichtliches und behördliches Verfahren, das die Betroffenen oftmals als diskriminierend und entwürdigend erleben. Nach mehreren unabgeschlossenen gesetzgeberischen Reformansätzen scheint nun rechtliche Bewegung in die Sache zu kommen. Zwei Oberlandesgerichte haben im März 2021 entschieden, dass das geltende Abstammungsrecht verfassungswidrig ist und die Sache dem Bundesverfassungsgericht zur Prüfung vorgelegt.

 

Der djb lädt in Kooperation mit dem Doktorandennetzwerk für Öffentliches Recht der Universität zu Köln zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion ein. Die Referentin Lucy Chebout promoviert zum Abstammungsrecht und hat beide Verfahren als Rechtsanwältin vertreten. Sie wird die familienrechtsdogmatischen und verfassungsrechtlichen Fragen beleuchten und über die Hintergründe der strategischen Prozessführung berichten.

Anmeldung

Die Veranstaltung wird über die Plattform Zoom stattfinden. Bitte melden Sie sich bis zum 13.06. mit Ihrem Vor- und Nachnamen unter veranstaltungen@djb.de an und nennen Sie im Betreff die Veranstaltung.

 

Wir werden Ihnen am 14. Juni 2021, ca. zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn, die Einwahldaten für die Zoom-Veranstaltung per E-Mail zusenden.

Datenschutz

Mit der Teilnahme an unserer Veranstaltung erklären Sie sich mit der Datenverarbeitung durch Zoom einverstanden.

 

Mit Urteil vom 16. Juli 2020 hat der EuGH das EU-U.S. Privacy Shield und auch die Standardvertragsklauseln gekippt. Es fehlt daher an einer Rechtsgrundlage, die nach der DSGVO für den Datentransfer in ein sogenanntes Drittland (Länder außerhalb der EU/des EWR) erforderlich ist. Zoom hat seinen Sitz in den USA, d.h. Ihre Daten werden auch in die USA transferiert, wenn Sie an unserer Sitzung teilnehmen. Hier ist die Datenschutzerklärung von Zoom abrufbar: zoom.us/de-de/privacy.html.


Sollten Sie Fragen hierzu haben, können Sie sich gerne per E-Mail an die Datenschutzbeauftragte des djb (datenschutzbeauftragte@djb.de) wenden.

Veranstaltungsdetails


Veranstaltungsort: virtuell
Veranstalter: djb

14.06.2021 - 19:00 Uhr bis 14.06.2021 - 20:15 Uhr

Termin in Google Kalender speichern