Matinée im Kino: Never Rarely Sometimes Always (OmU)


Wir freuen uns, Sie erstmals seit Anfang März wieder zu einer Veranstaltung / Matinée einladen zu dürfen. Am Sonntag, 4. Oktober 2020 ab 11 Uhr werden wir uns im Kino Hackesche Höfe den Film „Never Rarely Sometimes Always“ (OmU) von Eliza Hittman anschauen und anschließend aktuelle Entwicklungen zum Thema Schwangerschaftsabbruch in einem ca. 15-minütigem Expertinnengespräch beleuchten.

Film „Never Rarely Sometimes Always“  /„Niemals Selten Manchmal Immer“

Der Film – auf der diesjährigen Berlinale mit dem Großen Preis der Jury und auf dem Internationalen Filmfestival in Sundance ausgezeichnet – thematisiert die Stigmatisierung von Schwangerschaftsabbrüchen und die damit verbundenen Probleme rund um weibliche Selbstbestimmungsrechte und Gesundheitsversorgung. Die Regisseurin zeichnet ein intimes Porträt zweier Teenager-Mädchen im ländlichen Pennsylvania. Konfrontiert mit einer ungewollten Schwangerschaft und fehlender Unterstützung in ihrer Heimat brechen Autumn und ihre Cousine Skylar über die Staatsgrenze nach New York City auf. Ausführliche Informationen finden Sie hier. Einen deutschsprachigen Trailer zum Film finden Sie auf Youtube

Programm

10.30 Uhr: Einlass
11.00 Uhr: Begrüßung durch Prof. Dr. Maria Wersig, Präsidentin
11.10 Uhr: Film „Never Rarely Sometimes Always“ (OmU)
12.50 Uhr: Gespräch zur rechtlichen Situation und zum Stand der gesellschaftlichen Debatte um Schwangerschaftsabbrüche mit

  • Dr. Sina Fontana (Vorsitzende der djb-Kommission „Verfassungsrecht, Öffentliches Recht, Gleichstellung“, Akademische Rätin, Georg-August-Universität Göttingen) und
  • Prof. Dr. Daphne Hahn (Professorin für Gesundheitswissenschaften und empirische Sozialforschung, Leiterin des Promotionszentrums Public Health, Hochschule Fulda)

13.10 Uhr: Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 27. September 2020 per E-Mail unter geschaeftsstelle@djb.de an und geben Sie an, ob Sie einen oder zwei Plätze (bei gemeinsamem Haushalt!) wünschen. Möchten Sie zwei Karten erhalten, nennen Sie bitte unbedingt auch den Namen Ihrer Begleitperson.

Eintritt, Einlass, Hygiene

Der Eintritt ist frei. Der Einlass in den Saal erfolgt ab 10.30 Uhr. Das Hygienekonzept des Kinos sieht es vor, dass maximal ein Drittel der 300 Plätze besetzt werden. Menschenansammlungen vor und im Saal werden vermieden. Abseits des Sitzplatzes gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Des Weiteren sind wir angehalten, eine vollständige Teilnehmerinnenliste mit Kontaktdaten (Mailadresse) zu führen und an das Kino weiterzuleiten, das die Daten für vier Wochen vorhält. Weitere Infos hier.

Leider ist das Kino Hackesche Höfe nicht barrierefrei.

Wir freuen uns auf einen spannenden Film und ein interessantes Gespräch.

 

Maria Wersig
Präsidentin

Veranstaltungsdetails


Veranstaltungsort: Berlin
Veranstalter: djb

04.10.2020 - 11:00 Uhr

Termin in Google Kalender speichern