djb Dok-Net: Doktorandinnen-Vernetzung im djb


Die Promotionszeit ist eine Besondere. Obwohl jedes Dissertationsvorhaben individuell abläuft, stehen wir häufig vor vergleichbaren Herausforderungen. Von Erfahrungen vorangeschrittener Doktorandinnen oder bereits promovierter Kolleginnen zu profitieren kann dabei hilfreich sein. Insbesondere, da der Wissenschaftsalltag voller informellem Wissen ist, das die einzelne Doktorandin nur mit Glück erreicht. Des Weiteren ist inhaltlicher Austausch für das Gelingen des Dissertationsprojekts von Relevanz. Schließlich treiben uns während dieser Zeit viele Sorgen und Bedenken um, bei denen schon das Wissen darum, dass es anderen ebenfalls so geht, beruhigen kann.

All diese Zwecke soll djb Dok-Net verfolgen. Wir möchten eine Vernetzung von Doktorandinnen im djb initiieren, zu Austausch anregen und Gedankenanstöße zu verschiedenen Themen rund um die Promotion geben.

Mail-Verteiler für Doktorandinnen im djb

Für den direkten Austausch von Informationen haben wir einen Mail-Verteiler für Doktorandinnen im djb eingerichtet. Als Doktorandinnen solltet ihr bereits auf diesem Verteiler gelandet sein und am 8. Mai 2021 eine Begrüßungsmail erhalten haben. Solltet ihr keine solche Mail bekommen haben oder erst danach Mitglied im djb geworden sein, meldet euch im Mitgliederbereich „Mein djb“ für die Mailingliste an.

Über den Verteiler sollen verschickt werden:

  • Stellenausschreibungen
  • Tagungen
  • Vorträge
  • Calls for Papers
  • Calls for Application
  • Beiträge, Tipps, usw. rund ums Promovieren
  • und alles was für Doktorandinnen sonst so interessant sein könnte

Inhaltliche Veranstaltungen rund um die Promotion

Auch inhaltlichen Input wollen wir anbieten und planen dafür verschiedene Veranstaltungen zu Fragen rund um die Promotion.

Unser erstes Projekt: eine digitale Schreibwerkstatt

Wann: vom 21. bis 25. Juni 2021, von 8.30 bis 17.30 Uhr

Wo: Online

Zielgruppe: alle djb-Mitglieder, die an einer Promotion arbeiten

Anmeldungen: Anmeldeformular folgt in Kürze

 

Gearbeitet wird mit der Pomodoro-Technik. Das Zusammensein im digitalen Raum soll dabei helfen, eine kontinuierliche Schreibroutine zu etablieren, um so konzentriert Texte zu produzieren. Die Pausen sollen dem Austausch (ggf. in Breakout-Rooms) dienen. Einerseits können so individuell gesetzte Schreibziele kontrolliert und über Herausforderungen des Schreiballtags gesprochen werden. Andererseits soll auch ein fachlicher Austausch ermöglicht werden.

Kontakt

Fragen oder Anregungen nehmen wir gerne über beisitzerinnen@djb.de entgegen.

Organistatorinnen:

Kerstin Geppert (LV Hamburg/Beisitzerin)

Lara Schmidt (LV Hessen)

Marlene Wagner (LV Berlin/Geschäftsstelle)