Navigation

Gläserne Decke für Frauen: Gleichberechtigung im Öffentlichen Dienst - Anspruch und Wirklichkeit

39. Kongress des djb mit Mitgliederversammlung, 22. bis 25. September 2011, Potsdam

 


Das Thema Frauen in Führungspositionen ist hochaktuell und in allen Medien. Gegenwärtig geht es in der Diskussion vor allem um Führungspositionen in der Wirtschaft. Während ein Gleichstellungsgesetz für die Privatwirtschaft von vielen Seiten bisher vergeblich gefordert wird, gibt es für den öffentlichen Dienst auf Bundes- wie auf Landesebene eine Fülle gesetzlicher Regelungen, die die Gleichstellung von Männern und Frauen bei der tatsächlichen Beschäftigung im öffentlichen Dienst und insbesondere beim beruflichen Aufstieg zum Ziel haben: das Bundesgleichstellungs- und das Bundesgremienbesetzungsgesetz sowie die Gleichstellungsgesetze, Gleichberechtigungsgesetze und Frauenförderungsgesetze der Länder. Der djb begleitet diese Gesetzgebung regelmäßig mit konstruktiver Kritik.

Doch trotz dieser Fülle gesetzlicher Regelungen für den öffentlichen Dienst auf Bundes- wie auf Landesebene ist auch hier festzustellen, dass diese Vorschriften (noch) nicht zu einer tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern geführt haben. Ziel der Fachtagung ist, die rechtlichen Rahmenbedingungen von weiblichen Beschäftigten im öffentlichen Dienst zu evaluieren, Empfehlungen für Verbesserungen des gleichstellungsrechtlichen Instrumentariums und Impulse für die Gleichstellungspolitik des Bundes und die Arbeit anderer Verbände und sonstiger in diesem Bereich engagierter Personen zu geben. Die Situation von Frauen in Unternehmen der privaten Rechtsform wird dabei einbezogen, insbesondere um zu überprüfen, ob sich einzelne Instrumente im öffentlichen Dienst auf privatwirtschaftliche Beschäftigungsverhältnisse übertragen lassen. Die Referentinnen der Foren kommen aus der Praxis und berichten aus ihrer Erfahrungsperspektive in den Bereichen Justiz, Verwaltung, Notariat, Anwaltschaft als Repräsentantin der freien Berufe, Gesetzgebung, Politik und Unternehmen.

Programm und Anmeldeunterlagen wurden mit Heft 2/2011 der djbZ Anfang Juni 2011 an alle djb-Mitglieder verschickt.