Navigation

Weitere Informationen

70 Jahre djb: Viel erreicht – noch viel zu tun
Jubiläumsveranstaltung am 13./14. April 2018, Dortmund

________________

● Veranstaltungsorte ●

Jubiläumsveranstaltung: Westfälischer Industrieklub Dortmund, Markt 6–8, 44137 Dortmund.
Workshops: Volkshochschule, Königswall 44-46, 44137 Dortmund.
Gedenktafel: Kaiserstraße 24, Dortmund.
 

● Anmeldung ●

Bitte melden Sie sich bis zum 23. März 2018 über das online-Formular an.
 

● Anmeldebestätigung | Rechnung ●

Die Teilnahme ist nur nach Anmeldebestätigung möglich. Sofern noch Plätze frei sind, senden wir Ihnen eine Anmeldebestätigung und ggf. die Rechnung zu. Die Anmeldebestätigung ist beim Einlass vorzuzeigen.
 

● Kontakt für organisatorische Fragen ●

Cornelia Dahlitz, Deutscher Juristinnenbund e.V. (djb)
Anklamer Str. 38, 10115 Berlin,
Telefon: +49 30 4432700, Fax: +49 30 44327022, E-Mail:
geschaeftsstelle@djb.de
 

● Kostenbeitrag ●

Teilnahme an Festveranstaltung und Workshops/Gesprächen: 20,- € (ermäßigt für Student*innen, Referendar*innen und Doktorand*innen: 10,- €), Stadtrundgänge: 10,- €, Gedenktafel kostenfrei

Bitte erteilen Sie uns auf dem Anmeldeformular eine Einzugsermächtigung oder überweisen Sie nach Erhalt der Rechnung den Gesamtbetrag an:

Deutscher Juristinnenbund e.V.
Konto Nr. 1156 492 800
GLS Gemeinschaftsbank, BLZ 430 609 67
IBAN: DE66 4306 0967 1156 4928 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: „Jubiläumsveranstaltung Dortmund“ und
Rechnungsnummer.

● Patenschaften ●

Studentinnen, Referendarinnen und Doktorandinnen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften möchten wir gerne Patinnen vermitteln, die für diese den Kostenbeitrag übernehmen. Wenn Sie zu dem genannten Personenkreis gehören, können Sie sich darum auf dem Formular zur Anmeldung für den Kongress bewerben. Auch für die Patinnen ist eine entsprechende Rubrik vorgesehen.

● Stornierung ●

Eine kostenfreie Stornierung ist schriftlich an die Adresse der Bundesgeschäftsstelle bis zum 2. April 2018 möglich. Bei anschließenden Stornierungen wird der Betrag dennoch in voller Höhe in Rechnung gestellt.

● An- und Abreise ●

Auf der Webseite des Industrieklubs ist die Anfahrt im Einzelnen beschrieben. Die Workshops und Gespräche finden in der Volkshochschule, Königswall 44-46, 44137 Dortmund statt (das ist nicht das Hauptgebäude der VHS in der Hansastraße!).

Dortmund hat ein Parkleitsystem, das über Parkmöglichkeiten informiert. Das Ruhrgebiet hat zum 1.1.2012 die EInrichtung einer Umweltzone beschlossen, zu der auch Dortmund gehört. Das heißt, dass Ihr Auto eine grüne Umwelt-Plakette benötigt, um in Dortmund zu fahren und zu parken.

● Unterkunft ●

Bitte kümmern Sie sich selbst um die Reservierung Ihrer Unterkunft. Zimmer finden Sie über die gängigen Buchungsportale im Internet, u.a. auch auf der Seite der Dortmund Tourismus GmbH.

● Dokumentation │ Einwilligungserklärung

Wir beabsichtigen die Fotos, Video- und Tonaufnahmen, die während der Veranstaltungen am 13./14.4.2018 in Dortmund erstellt werden, im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit auf der djb-Webseite [www.djb.de] und in der djb-Zeitschrift (djbZ) zu veröffentlichen. Wir weisen darauf hin, dass durch die Video- und Tonaufnahmen während aller Veranstaltungspunkte einzelne Teilnehmer*innen abgebildet und erkennbar sein können. Sofern ein*e Teilnehmer*in nicht abgebildet werden möchte, ist bei Erkennen der Situation der Bildbereich zu verlassen bzw. der Fotograf*in ein entsprechender Hinweis zu geben. Ist die Aufnahme bereits entstanden, so ist die Fotograf*in unverzüglich darauf hinzuweisen, dass eine Zustimmung nicht gegeben ist; eine Veröffentlichung wird dann nicht erfolgen. Unbeanstandete Aufnahmen können für den o.g. Zweck verwendet werden.

Mit der Anmeldung zur Veranstaltung stimmt die Teilnehmerin oder der Teilnehmer der Veröffentlichung und Vervielfältigung des Bild- und Tonmaterials zu den o.g. Zwecken zu. Stellen Teilnehmer*innen dem djb selbst erstellte Fotos, Video- und Tonaufnahmen zur Verfügung, so erstreckt sich die o.g. Einwilligung auch darauf. Weiter gelten die gesetzlichen Regelungen des § 23 KunstUrhG, insbesondere bezüglich § 23 Abs.1 Nr. 1-3 KunstUrhG (Bildnisse der Zeitgeschichte, Darstellung als „Beiwerk“, Bildnisse von Versammlungen). Die Rechte der Abgebildeten nach § 23 Abs.2 KunstUrhG bleiben unberührt. Sollte eine Klausel dieser Erklärung unwirksam oder nichtig sein, oder unwirksam oder nichtig werden, soll die Erklärung im Übrigen wirksam bleiben.