Navigation

Zukunftsstrategien für die Anwaltschaft

     

               

Zukunftsstrategien für die Anwaltschaft

Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Anwältinnen im DAV und des Deutschen Anwaltvereins (DAV), des Deutschen Juristinnenbunds e.V. (djb) und der Rechtsanwaltskammer Berlin (RAK Berlin)


Donnerstag, 15. Februar 2018, 14:00 Uhr – 18:30 h
Steuerberaterverband Berlin – Brandenburg
Littenstraße 10, 10179 Berlin


Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten an:
Rechtsanwaltskammer Berlin, Littenstraße 9,
Tel. 030 306931-0, Fax. 030/ 30 69 31 99,


Wie begegnet die Anwaltschaft dem steigenden Bedürfnis der Vereinbarkeit von Privat- bzw. Familienleben und Beruf? Welche wirtschaftlichen Implikationen entstehen durch die Abwanderung in die Justiz und wie begegnet man dem Nachwuchsproblem? Welche Lösungen bieten die moderne Organisation des Arbeitsplatzes und die Berücksichtigung von Diversity-Fragen in Großkanzleien? Wir freuen uns, mit Ihnen anhand dieser Fragen in Vorträgen und einer Podiumsdiskussion Zukunftsstrategien für die Anwaltschaft zu entwickeln.


Programm (als pdf)

Begrüßung

  • Ulrich Schellenberg, Präsident des DAV, Rechtsanwalt und Notar, Berlin
  • Prof. Dr. Maria Wersig, Präsidentin des djb, Hochschullehrerin, Dortmund
  • Dr. Marcus Mollnau, Präsident der Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwalt und Notar, Berlin

Das Anwältinnenproblem, bis auf weiteres: Law firms ‘won’t have gender equality until 2037’
Markus Hartung,
Rechtsanwalt und Mediator, Unger Rechtsanwälte, Berlin
Direktor des Bucerius Center on the Legal Profession, Bucerius Law School, Hamburg

Teilzeit und Flexibilität im Anwaltsberuf – was klappt, was nicht?
Dr. Kara Preedy, LL.M.
Rechtsanwältin, Pusch Wahlig Legal, Berlin

Technikeinsatz und Abkehr von der Präsenzkultur -
Chance für die Vereinbarkeit von Berufsleben und Familie bzw. Privatleben

Dr. Astrid Auer-Reinsdorff,
Rechtsanwältin, Auer & Company, Berlin
Vorsitzende ARGE IT-Recht im DAV und Vorstandsmitglied Deutscher Anwaltverein und Berliner Anwaltsverein

Podiumsdiskussion

  • Marie Luise Graf-Schlicker, Abteilungsleiterin im Bundesministerium der Justiz und für
  • Verbraucherschutz (BMJV), Berlin
  • Dr. Annette Mutschler-Siebert, Rechtsanwältin, K&L Gates, Berlin
  • Ulrich Schellenberg, Präsident des DAV, Rechtsanwalt und Notar, Berlin
  • Ulrike Schultz, Akademische Oberrätin a.D., Hagen
  • Prof. Dr. Maria Wersig, Präsidentin des djb, Hochschullehrerin, Dortmund

Zusammenfassung und Forderungen

Moderation: Shelly Kupferberg,
Kulturradio vom rbb, Berlin

anschließend Empfang in den Räumen der RAK Berlin, Littenstraße 9, 10179 Berlin