Navigation

100 Jahre Frauenwahlrecht – Auftakt zum Jubiläum und Buchpremiere

Veranstaltung des Deutschen Juristinnenbunds e.V. (djb) in Kooperation mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV)

 

Mittwoch, 26. Juli 2017, 17.00 – 19.00 Uhr,
BMJV, Mohrenstraße 37, 10117 Berlin

 

2018 feiern wir in Deutschland ein für unsere Demokratie zentrales Jubiläum: Im November 1918 erhielten Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Der Deutsche Juristinnenbund e.V. (djb) lädt gemeinsam mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zum Jubiläumsauftakt und zur Buchpremiere.

Für ihr Buch 100 Jahre Frauenwahlrecht wollten die Journalistin Rebecca Beerheide und die Literaturwissenschaftlerin Dr. Isabel Rohner wissen: Was verbinden Frauen heute mit dem Frauenwahlrecht? Welche Bedeutung hat es für sie – und welche Wertschätzung wird ihm entgegengebracht? Wie kann das Wissen über die Geschichte der Frauenbewegungen in Deutschland verbessert und die Leistungen der Pionierinnen und Vordenkerinnen auch den jüngeren Generationen wieder stärker vor Augen geführt werden? Welche Verantwortung hat jede einzelne von uns – gerade in Zeiten erstarkender rechter Gruppierungen und Parteien, die erzkonservative Frauen- und Familienbilder propagieren und ihre antifeministische Haltung kaum verbergen? Und wie sieht es eigentlich jenseits des deutschen Tellerrandes aus? Herausgekommen ist ein im wahrsten Sinn des Wortes perspektivenreiches Buch mit Beiträgen von einflussreichen Frauen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien.