Kommission Öffentliches Recht, Europa- und Völkerrecht

Vorsitzende

Sabine Overkämping

Ministerialrätin, Magdeburg

Arbeitsschwerpunkte

Veranstaltungen / Aktuelles

  • Europa ist eine Frau: Gehen Sie wählen?!
    Am 25. Mai 2014 ist Wahl zum Europäischen Parlament. Die Gleichstellung der Geschlechter ist ein Politikfeld, das sich durch den Einfluss des Europäischen Parlamentes dynamisch entwickelt hat. Eine hohe Wahlbeteiligung stärkt das Europäische Parlament. Deshalb engagiert sich der djb wie schon 2009 wieder bei der Wahlaufruf-Kampagne des Netzwerkes Europäische Bewegung Deutschland. Der djb möchte dieses Jahr aber auch selbst verschiedene Aktivitäten zum Thema Europawahl durchführen und bittet deshalb die Vorsitzenden der Landesgruppen und Regionalverbände um Unterstützung. Der djb hat außerdem seinen Forderungskatalog an die zukünftigen Mitglieder des Europäischen Parlaments formuliert und diesen an die deutschen Spitzenkandidaten verschickt.

 

 

  •  

 

 

 

 

 

 

  • BT-Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend - Öffentliches Fachgespräch am 19.03.2012 - Entwurf eines Gesetzes zu dem Übereinkommen des Europarats vom 16. Mai 2005 zur Bekämpfung des Menschenhandels: Ausschusssitzung und Stellungnahmen

 

  • CEDAW - Mehr Platz für Frauenrechte!
    Am 18.9.2011 legte ein Zusammenschluss von Autorinnen und Frauenverbänden einen alternativen Follow-up-Bericht zum Follow-up-Bericht der Bundesregierung vom 23.8.2011 vor.

    Am 15.12.2008 hatten 28 Frauengruppen und -Verbände zum 6. Staatenbericht der Bundesregierung zum Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form der Diskriminierung der Frau (CEDAW) dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) einen Alternativbericht übergeben und der Öffentlichkeit vorgestellt. Der djb hatte dazu einen weiteren, ergänzenden Bericht (deutsch | /englisch | ) erarbeitet.

    Weitere Informationen hier

 

 

  • Anklage gegen Karadzic muss Gewaltverbrechen gegen Frauen beinhalten
    Medica Mondiale forderte in einem offenen Brief den Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs für das ehemalige Jugoslawien Serge Brammertz auf, den Straftatbestand der sexualisierten Gewalt als eigenständigen Punkt in die Anklageschrift gegen den mutmaßlichen Kriegsverbrecher Radovan Karadzic aufzunehmen. Der djb unterstützt die Aktion. (1.9.2008)
     
  • Zwischenbilanz und Ausblick - ein Jahr Zuwanderungsgesetz
    Bericht über die Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht,
    27.-29. Januar 2006, Stuttgart-Hohenheim

Pressemitteilungen und Stellungnahmen

Die nicht online verfügbaren Stellungnahmen und Pressemitteilungen können Sie unter Angabe der Nummer in der Geschäftsstelle bestellen.

Mitgliederbereich
Noch nicht registriert?
Passwort vergessen?